Strände

Zypern griechischer Teil

Alles was Sie über den griechischen Teil wissen sollten

Zypern griechischer Teil eine Damen an der Tür

Zypern griechischer Teil

Zypern, die drittgrößte Mittelmeerinsel, befindet sich geografisch im östlichen Teil des Mittelmeers und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Obwohl die Insel geografisch zu Asien gehört, wird sie politisch doch zu Europa gezählt. Sie ist seit 1974 de facto zweigeteilt: Die Republik Zypern macht den griechischen Teil aus, der türkische Teil wird als Türkische Republik Nordzypern bezeichnet. Zypern griechischer Teil ist seit 2004 Teil der EU.
Zypern gilt als die Insel, auf der die Götter Urlaub machen.

Sie ist als Reiseziel beliebt, insbesondere der griechische Teil von Zypern. Hier ist beispielsweise das Troodos Gebirge, das sich bis auf 2.000 m erhebt und zum Wintersport einlädt. Mitten im Mittelmeer gelegen, findet man heir malerische schneebedeckte Gipfel. Wer sich für Geschichte und Archäologie interessiert, wird Paphos an der Westküste lieben. Die Stadt hat eine mehrtausendjährige Geschichte, war in Römischer und Hellenistischer Zeit Hauptstadt von Zypern und ist heute UNESCO Weltkulturerbe. Aber auch Nikosia als moderne und rege Handelsstadt mit historischem Stadtkern ist für Reisende interessant. Die Hauptstadt von Zypern griechischer Teil liegt im Zentrum der Insel. Wer es eher mit Sandstränden, Bars und Clubs hat, wird in Agia Napa auf seine Kosten kommen. Kristallklares, blaues Wasser lockt Menschen aus aller Welt hierher. Limassol ist als Ferienort ebenfalls beliebt. Die zweitgrößte Stadt Zyperns liegt zwischen zwei antiken Stadtkönigtümern und ist heute der bedeutendste Hafen von Zypern, Zentrum des Weinanbaugebiets und mit einer kilometerlangen Strandpromenade gesegnet.

Die Insel ist in einen türkischen und einen griechischen Teil getrennt, weil 1974 türkisches Militär den Nordteil von Zypern besetzte. 1983 rief man hier einseitig die türkische Republik Nordzypern aus, weil Putschisten griechischer Nationalität den Anschluss Zyperns an Griechenland durchsetzen wollten.

Auf Zypern werden hauptsächlich Griechisch und Türkisch gesprochen, aber auch Englisch ist verbreitet. Dank der kolonialen Geschichte der Insel ist Englisch immer noch Verkehrssprache. Arabisch, ein zypriotischer Dialekt und Poetisch werden ebenfalls gesprochen. In Zypern wird derzeit mit dem Euro gezahlt, da das Land Mitglied der Eurozone ist. Vor 2008 galt auf Zypern allerdings das Zypern-Pfund.

Das Klima ist auf Zypern subtropisch mediterran, und durch die südliche Lage der Insel dauert der Sommer bis fast in den November hinein. Tageshöchsttemperaturen von mehr als 20° C sind in dieser Zeit normal. Das Klima ist an den Küstenstreifen sehr ausgewogen, im Landesinneren zwischen den beiden Gebirgszügen ist es im Sommer allerdings extrem heiß, die Temperaturen können über 45° C steigen. Hier liegt die beste Reisezeit eher etwas später im Jahr.

Wer Zypern griechischer Teil besucht, sollte sich auch wirklich dort aufhalten. Denn obwohl die Insel komplett als Mitglied der EU ist, wird die Pufferzone zwischen dem Süden und dem Norden der Insel militärisch kontrolliert, das Gebiet ist außerdem vermint. Die militärischen Einrichtungen der Insel müssen unbedingt respektiert werden. Fotografieren ist hier untersagt.