Aktivitäten

Tauchen auf Kreta

Einfach mal abtauchen

Eine Laugune zum Tauchen auf Kreta

Kreta – Tauchen im Mittelmeer

Wer einmal mit dem Tauchen angefangen hat, der möchte nie wieder damit aufhören. Jede Gelegenheit wird genutzt, um erneut abzutauchen. Aber nicht immer lohnt sich der Aufwand und der lange Flug, von bis zu 12 Stunden, um in Thailand oder Karibik tauchen zu gehen.

Alternative Kreta

Als gute Alternative hat sich, die drei Flugstunden entfernte Insel, Kreta heraus gestellt. Die 8261 Km² große griechische Insel hat über 1000 Kilometer Küstenlänge mit unzähligen tollen Stränden und Buchten zum Tauchen.

Das Klima ist ideal für ausgedehnte Tauchgänge auf Kreta. Die Wassertemperatur beträgt in den Sommermonaten 24 bis 26 Grad und in den Wintermonaten 14 bis 16 Grad. Über das ganze Jahr verteilt, gibt es 300 Tage an denen die Sonne sich blicken lässt.

Die bekanntesten Tauchspots auf Kreta

Verteilt über die ganze Insel gibt es tolle Tauchspots. Zu den bekanntesten gehören das El Greco Reef, wo bei einer Tiefe von 18 bis 40 Metern getaucht werden kann, Blue Cave – die blauen Höhlen und die El Greco Höhlen für erfahrene Taucher.

In den unterschiedlichen Tauchspots auf Kreta hat man eine Sichtweite von 25 bis 30 Meter, wenn man Glück hat, teilweise sogar bis zu 35 Meter. Unter anderem gibt es Zackenbarsche, Oktopusse, Thunfische, Muränen, Krebse, Muscheln und faszinierende Höhlen zu bestaunen.

Strand von Kreta
Der Strand von Kreta

Was kostet ein fünftägiger Kurztrip

Mit den Billigfliegern, wie Eurowings und Ryanair, kommt man für um die 250 Euro nach Kreta und wieder zurück. Ein drei Sterne Hotel in der Hauptstadt Heraklion kostet 30 -35 Euro pro Nacht. Ein Mitwagen ist für 30 Euro pro Tag erhältlich und Tauchgänge mit Ausrüstung (Flasche, Gewichte, Neoprenanzug, Tauchcomputer) werden für 30 bis 40 € angeboten.

250 € – Flüge
130 € – Hotel
150 € – Mietwagen
150 € – Tauchgänge
—————————
680 € – Gesamt

Fazit – Kreta als Alternative für Thailand oder Karibik

Für knapp 700 Euro (+Verpflegung) kann man in Kreta einen fünftägigen Tauchurlaub absolvieren. Durch die 1000 Küstenkilometer, den vielfältigen Tauchspots und hervorragenden 25 bis 35 Metern Sichtweite im Wasser, eignet sich die griechische Insel sehr, für einen Kurztrip.
Für Tauchfreunde die den nächsten Karibikurlaub nicht abwarten können, für die ist ein langes Wochenende auf Kreta eine tolle Alternative.