Strände

Entspannt in den Urlaub

Stauinfo: Entspannung noch bevor der Urlaub beginnt!

Wer hat das nicht schon mal erlebt: Sie freuen sich auf Sonne, Strand und Meer und noch bevor die Reise beginnen kann, stecken Sie im Stau fest. Kaum ein Flughafen Deutschlands ist nicht so voll, das man Autos und Passagiere eigentlich stapeln müsste. Deshalb ist es auch keine Überraschung, das der Verkehr mehrfach in der Woche rund um einen Flughafen stockt.
Doch was können Sie dagegen tun?
Hier unser Tipp:
Nehmen Sie sich vor der Abreise ins Paradies, gerne auch bei einer Tasse Tee, 5 min Zeit und schauen Sie sich einen Staudienstleister wie beispielsweise Stauinfo an.
Dies mag zwar wie ein kleiner unbedeutender Tipp wirken, doch vergleichen wir zwei Szenarien:

Das 1. Szenario – Ganz ohne Staumelder:

Wie in jedem Urlaub, werden noch in letzter Sekunde die Koffer gepackt. Trotz umfangreicher Checkliste eines großen Urlaubprotals, fallen einem noch die ganzen Kleinigkeiten ein. Die Tochter möchte Ihren Kuschelbär einpacken, der Sohn braucht noch seine Powerbank und die Eltern haben Ihre Badeschlappen mal wieder (fast) vergessen.
Bereits jetzt kann nicht von Entspannung die Rede sein. Schnell wird alles ins Auto geräumt und schon geht es los!
Und plötzlich dämmert es Ihnen. Durch die viele Ablenkung beim Kofferpacken haben Sie ganz vergessen die Staumeldungen zu prüfen. Und so, wie es nun mal kommen musste, bleiben Sie ruck zuck auf der Bundesautobahn stehen. Schließlich wollten Sie, wie wahrscheinlich alle anderen auch, direkt zu Ferienbeginn in den Urlaub starten – und dann kam noch der Berufsverkehr dazu.
Sie bekommen Panik!
Sie könnten Ihren Flug verpassen. Was passiert überhaupt, wenn man den Flieger nicht rechtzeitig erreicht? Haben Sie eine Versicherung dagegen abgeschlossen? Und falls Sie gar nicht mehr in den Urlaub fliegen können, müssen Sie dann das Hotel bezahlen?
Ihre Gedanken rauschen gerade in den bodenlosen Abgrund der Verzweiflung. Schließlich haben Sie nur einmal im Jahr die Chance einen wunderschönen Urlaub mit der ganzen Familie zu genießen.
Sie sind mittlerweile gestresst, werden motzig und fangen an mit Ihrem Partner pampig zu werden. Hätte dieser doch einfach nur mal kurz in die Stauinfo geguckt, dann wäre das alles ganz anders gelaufen.
Die Kinder bemerken den Stress ihrer Eltern und fangen an ihre Freude zu verlieren – und quengeln.
Raten Sie, wie es mit Ihrer Stimmung von nun an weitergeht?
Der Flug war eine Katastrophe. Die Kinder wollten nicht still sein und Ihr Partner hat innerlich schon resigniert. Jeder wollte nur noch seine Ruhe haben und hat sich gefreut abends im Hotel nur noch den Fernseher anzuschalten – Der erste Urlaubstag ist rum.

Das 2. Szenario – Ein Leben mit einer aktuellen Stauinfo:

Wieder fallen Ihnen die ganzen tollen Dinge ein, die noch nicht in Ihrem Koffer sind und ohne die Sie nicht fliegen können. Wieder muss alles schnell gehen und Sie stopfen alles in Ihr Auto.
Doch diesmal öffnen Sie die Stauinfo noch bevor Sie den Motor starten. Sie sehen, dass viele heute die Idee hatten am frühen morgen loszufliegen – und das direkt zu Ferienbeginn!
Kein Problem! – Sie fahren einfach einen kleinen Umweg und verlieren kaum Zeit. Sie und Ihre Familie freuen sich schon riesig auf den Urlaub.
Sie beginnen gemeinsam Lieder zu singen, es wird viel gelacht und obwohl am Flughafen viel Trubel ist, können Sie Ihre Entspannung wahren – schließlich haben Sie ja noch etwas Zeit.
Im Flug fallen Ihre Kinder in den Schlaf. Wahrscheinlich sind Sie etwas müde vom frühen Aufstehen und die entspannte Atmosphäre hilft beim Loslassen.
Ihre Kinder sind nach der Landung wieder fit und wollen mit Ihnen unbedingt in den Pool. Sie lassen sich überreden und beobachten Ihre Kinder vom Beckenrand aus, wo Sie mit Ihrem Partner auf einer Poolliege genüsslich einen Cocktail mit kleinem Schirm trinken.

Denken Sie also vor Ihrer Reise daran, die Stauinfo zu nutzen. Ihr Tag könnte völlig anders enden!